Um die Qualifikationen eines Mitglieds vollständig zu erfassen, können absolvierte Ausbildungen in HiOrg-Server hinterlegt werden (im Bereich „Mitglieder > Ausbildungen“). Diese werden bspw. bei der Einteilung zu Diensten berücksichtigt.

Für alle Nutzer von HiOrg-Server KURSE gibt es seit Kurzem eine interessante Erweiterung in diesem Bereich: Kursteilnahmen können nun bequem als Ausbildung bei dem entsprechenden Mitglied gespeichert werden.

Dazu muss in den Details eines Kurstermins lediglich das neue Häkchen „Dieser Kurs soll als Zusatz-Ausbildung in der Mitglieder-Kartei gespeichert werden“ gesetzt werden. Die Einstellung wird angezeigt, sobald der Kurs zur internen Anmeldung freigegeben wird (Checkbox „Kurs intern ausschreiben“).

Nach Ablauf des Kurstermins erscheint auf der Übersicht ein Hinweis, um die Ausbildung bei den internen Teilnehmern zu übernehmen. Dort können auch weitere Informationen, wie bspw. die Gültigkeit, manuell ergänzt werden.

In den letzten Jahren sind nicht nur die Anforderungen an die Software HiOrg-Server gewachsen, sondern auch an Datenspeicherung und Serververfügbarkeit.

Wartung

Aus diesem Grund haben wir uns zu einer Umstrukturierung in diesem Bereich entschieden. Mit der Firma Inexio Informationstechnologie und Telekommunikation GmbH haben wir einen kompetenten Partner gefunden, der zukünftig nicht nur die Serverumgebung für unser System zur Verfügung stellt, sondern uns auch bei Arbeiten an der Infrastruktur unterstützt. So können wir uns wieder voll uns ganz auf die Weiterentwicklung von HiOrg-Server konzentrieren.

Wartungsarbeiten am 12.01.2021 ab 19 Uhr

Am 12.01.2021 werden wir alle Systeme auf den neuen Server umziehen. Zwischen 19 Uhr und 3 Uhr wird HiOrg-Server voraussichtlich nur im Lesezugriff erreichbar sein. Das bedeutet, dass Daten abgerufen, aber nicht verändert werden können. Die Apps haben in dieser Zeit keinen Zugriff. Bitte informieren Sie auch Ihre Mitarbeiter und Kollegen. Vielen Dank.

2020 – was für ein Jahr! Die Wenigsten haben wohl letztes Jahr um diese Zeit geahnt, dass uns eine Pandemie bevorsteht, die sich trotz zahlreicher Vorsichtsmaßnahmen so hartnäckig hält.

Team HiOrg-Server im Homeoffice

Natürlich hat Corona auch uns über dieses Jahr begleitet. Mitte März erfolgte der vollständige Wechsel aller Mitarbeiter ins Homeoffice. Obwohl auch vorher schon Arbeiten von daheim aus möglich war, so waren 100% Homeoffice doch eine große Umstellung für alle. Es mussten neue Kommunikations- und Dokumentationswege gefunden werden, um auch asynchrones Arbeiten zu ermöglichen.

Bedingt durch die eingeschränkte Nachfrage aufgrund der Corona-Krise waren auch wir gezwungen, ab Juli den Arbeitsumfang durch Kurzarbeit zu reduzieren. Um so mehr freut es uns, dass wir trotzdem zahlreiche Verbesserungen an HiOrg-Server veröffentlichen konnten, um Euch die Arbeit in dieser schwierigen Zeit zu erleichtern.

Lassen wir das Jahr anhand positiver Veränderungen Revue passieren, von denen es doch einige gab:

Lesebestätigung für Dokumente

Aus dem Labor in die Produktivversion: Beim Anlegen eines allgemeinen Dokumentes kann nun eine Lesebestätigung angefordert werden. Das Lesen eines Dokumentes kann vom Mitarbeiter in der Desktop-Version wie auch in der HiOrg-Server App bestätigt werden.

Details? Hier gehts zum ursprünglichen Post…

Personalverfügbarkeit

Angesichts der besonderen Corona-Herausforderungen haben wir im März die reguläre Entwicklung pausiert, und ein spontanes Projekt eingeschoben:
Eine Übersicht über verfügbares Personal, um für Disponenten die Personalplanung (gerade in Krisenzeiten) zu vereinfachen. Mitglieder können in der App / Desktopversion eintragen, wann und wie lange sie verhindert sind (bspw. aufgrund einer Quarantäne). Zügig konnten wir die erste Version dann um Filterfunktionen, Qualifikationstabellen und eine Benachrichtigungsfuntion erweitern.

Details? Hier gehts zum ursprünglichen Post…

Und hier zur Erweiterung…

Einführung einer Debitorenverwaltung mit verbesserter Umsatzsteuer-Erfassung

Um Rechnungsempfänger eindeutig zu referenzieren, wurden im ersten Halbjahr Debitorennummern in HiOrg-Server PRO und KURSE eingeführt. Ergänzt wurde die neue Funktionalität durch ein neues Rechnungsmenü, Standardsteuersätze für unterschiedliche Empfänger und neue Exportmöglichkeiten.

Details? Hier gehts zum ursprünglichen Post…

Im Juni gab es eine zusätzliche Erweiterung in diesem Bereich: nach einer internen Umstrukturierung, wie Kurs-Teilnehmer gespeichert werden, können in HiOrg-Server KURSE Debitorennummern nun auch für einzelne Kursteilnehmer genutzt werden. Das erlaubt eine bessere Verknüpfung der Kursteilnahmen einer einzelnen Person. In diesem Zuge erfolgte auch eine Überarbeitung der Teilnehmersuche.

Details? Hier gehts zum ursprünglichen Post…

Öffentliche Kursangebote und Teilnehmeranmeldung neu

Ein größeres Update gab es für HiOrg-Server KURSE im Bereich der öffentlichen Kursangebote. Hier erfolgte eine komplette Überarbeitung der Darstellung der öffentlichen Kursliste, mit die Kurse aus HiOrg-Server in der eigenen Webseite angezeigt werden können. Viele neue Einstellungen helfen bei der Individualisierung des Angebotes. Abgerundet wird die Funktionalität durch eine verbesserte Teilnehmeranmeldung.

Details? Hier gehts zum ursprünglichen Post…

Online-Workshops statt Präsenzschulung

Zusätzlich zu den Weiterentwicklungen haben wir versucht das Beste aus der Situation zu machen. Da HiOrg-Server Schulungen in der gewohnten Form länger möglich sind, bieten wir seit Spätsommer individuelle Online-Workshops für HiOrg-Server an. Wir freuen uns über den regen Zuspruch und das positive Feedback, das uns in diesem Weg bestätigt.

Unter der Haube ist auch was passiert

Wie viele von Euch haben wir das vergangene Jahr auch genutzt, um mal ordentlich aufzuräumen. So haben unsere Entwickler fleißig daran gearbeitet, alten Code besser wartbar zu machen und haben veraltete Bibliotheken ausgetauscht. Das ist für den Nutzer nicht direkt sichtbar, führt aber u.a. zu verbesserter Performanz.

Zusätzlich haben wir ein neues Grundgerüst für (öffentliche) APIs integriert. Dadurch konnte u.a. die Kooperation mit der Ehrenamts-App FlexHero gestartet werden.

HiOrg-Server App

Auch unsere Kollegen vom Mobile-Team waren fleißig. Insgesamt konnten 11 Versionen der HiOrg-Server App veröffentlicht werden, und zusätzlich 17 Beta-Versionen.

Abgesehen von den bereits erwähnten Updates gab es auch viele kleine Erweiterungen:

  • Erweiterte Filtermöglichkeiten für die Veranstaltungsliste
  • Anzeige von Kategorien auf der Veranstaltungsliste und in den Veranstaltungsdetails
  • Darstellung abweichender Zeiten in der Veranstaltungsliste
  • Hinweis zu abgelaufenen Ausbildungen auf der Melde-Ansicht
  • Einbau von Help-Cards inkl. Feedback Funktion
  • Verbesserte Ladeanimationen (Skeletons)
  • Link und automatischer Login zur Webanwendung
  • und natürlich Push-Benachrichtigungen (dazu gleich mehr).

Als nächstes werden wir im Bereich der App (neben der Weiterentwicklung von Push) den Fokus auf die Umsetzung einer Funktion zum Eintragen eigener Helferstunden legen.

Direkte Benachrichtigung auf Mobilgeräte per Push

Ein ganz großes Thema war in diesem Jahr auch die Implementierung von Push-Benachrichtigungen. Hier haben wir sehr viel Aufwand und Mühe investiert, den strengen Richtlinien zum Datenschutz im HiOrg-Server treu zu bleiben. Uns war es wichtig, Service (-Dienstleister) so auszuwählen und zu bedienen, dass keine persönlichen Daten übers Netz gehen.

Inzwischen ist aber nicht nur ein Beta-Test der Push-Funktionalität abgeschlossen, ab Version 5.5.2 der HiOrg-Server App ist auch eine Benachrichtigung zu anstehenden Diensten, Terminen und Kursen möglich. Und wir sind hier definitiv noch nicht am Ende!

Details? Hier gehts zum ursprünglichen Post…

Meldekarte

Zum Jahresende konnten wir mit der Umsetzung der „Meldekarte für Einsatzkräfte“ dann noch einen großen Wunsch von Eurer Wunschliste erfüllen. Die eigene Meldekarte kann nun direkt aus dem HiOrg-Server heraus erzeugt und ausgedruckt werden, inklusive digital-lesbarer Informationen in Form eines QR-Codes.

Details? Hier gehts zum ursprünglichen Post…


Wir möchten uns auf diesem Weg bei allen Nutzern und Geschäftspartnern herzlich bedanken – für das Vertrauen und die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Zu Weihnachten wünscht das gesamte Team vom HiOrg-Server Euch und Euren Lieben schöne Feiertage. Denken wir positiv und halten wir an dem Gedanken fest, dass wir es schaffen können und 2021 ein wenig gewohnte Normalität zurückbringt. Bis dahin bleibt gesund und alles Gute!

Wie in den Jahren zuvor, werden unsere Mitarbeiter ‚zwischen den Tagen‘ viel Zeit mit ihren Familien verbringen und dabei neue Energie für die zukünftigen Aufgaben tanken. Wir hoffen auf Euer Verständnis, wenn unser Support in dieser Zeit nicht so prompt reagiert wie sonst. Im neuen Jahr sind wir dann wieder mit voller Kraft für Euch da.
Alle Server werden natürlich wie gewohnt, unabhängig von Wochenende und Feiertagen, rund um die Uhr stabil und sicher mit hoher Leistung alle Anfragen beantworten.

An dieser Stelle bereits ein Hinweis: Unsere Anwendung ist in den letzten Jahren gewachsen und umfangreicher geworden. Aus diesem Grund werden wir umstrukturieren und HiOrg-Server wird Mitte Januar auf einen anderen, leistungsstärkeren Server umziehen. Während des Umzuges wird für einige (Abend-)Stunden nur Lesezugriff auf die Daten möglich sein. Der genaue Termin wird von uns noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Auch in diesem Jahr hat das HiOrg-Server-Christkind ein Päckchen unter den Weihnachtsbaum 🎄 gelegt. Viel Spaß beim Auspacken … 🎁

Viele Mitglieder von Hilfsorganisationen kennen die „Meldekarte für Einsatzkräfte“. Diese wurde vor vielen Jahrzehnten entwickelt und ist immer noch ein Standardwerkzeug, um Einsatzkräfte für ungeplante Einsätze oder einen geplanten größeren Dienst schnell und strukturiert zu registrieren. Damit entfällt das Zeitaufwand für das handschriftliche Eintragen des Helfers auf einer Registrierliste im ersten Moment und gleichzeitig hat die Führungskraft bzw. Einsatzleitung eine schnelle Übersicht wieviele und welche Helfer gerade im Einsatz sind. Vor einigen Jahren wurde mit dem Projekt meldekarte.de eine Initiative gestartet, die Meldekarte um eine digital-lesbare Variante der Informationen im Form eines QR-Codes zu ergänzen. Damit können diese sehr schnell in Bürosoftware wie Excel oder OpenOffice weiterverarbeitet werden. Auch die Einwicklung spezifischer Programme für das Format ist möglich.

Im Optimalfall hat der Helfer immer ein vorausgefülltes Exemplar der Meldekarte bei seiner Uniform, so dass er es im Einsatzfall direkt bei der Führungskraft oder der Meldestelle abgeben kann. Um die Erstellung der eigenen Meldekarte zu vereinfachen haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, diese direkt aus dem HiOrg-Server auszugeben. Sie finden diese – wenn die Funktion „Verwaltung Dienste“ aktiviert ist – unter dem Menüpunkt „Formulare“ im Menü „Mein Konto“. Alternativ ist sie über die Formulare in der Mitgliederliste abrufbar.

Zauberstab Wunschliste Diese Erweiterung setzt einen Voschlag mit insgesamt 580 Votes von unserer Wunschliste um.

Diese Woche gab es ein Update der HiOrg-Server App für Mobilgeräte (v5.5.2). Neben einer verbesserten Filterfunktion für die Veranstaltungsliste und einer farbcodierten Kategorieanzeige, ermöglicht dieses Update die Benachrichtigung von Mitgliedern mittels Push.

Im Oktober wurde eine Beta-Version der HiOrg-Server App veröffentlicht, die eine erste Implementierung von Push-Benachrichtigungen enthielt. Dabei konnte vom Disponenten eine Nachricht zu einem neuen oder aktualisierten Dienst ausgelöst werden, die dann allen Mitgliedern mit der Beta-App auf dem Mobilgerät zugestellt wurde.

Push im Labor aktivieren

Für die neue App-Version 5.5.2 haben wir diese Funktionalität nochmal erweitert: eine Benachrichtigung ist jetzt nicht nur bei Diensten, sondern auch bei Terminen und Kursen (in HiOrg-Server KURSE) möglich. So können neben Mitgliedern auch bspw. Dozenten problemlos und schnell informiert werden.

Zum Auslösen einer Benachrichtigung nutzen Sie einfach die neue Checkbox „Push-Benachrichtigung an qualifizierte Helfer ohne aktuelle Rückmeldung“ in den Veranstaltungsdetails. Diese finden Sie knapp oberhalb des Speichern-Buttons.

Voraussetzungen:

Um Push-Benachrichtigung versenden und empfangen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. die Push-Funktion muss (derzeit noch) im Labor (System > Einstellungen > Entwicklungslabor) von einem Nutzer mit Admin-Recht aktiviert werden.
    Entwicklungslabor
  2. Helfer benötigen die aktuelle Version der HiOrg-Server App (v5.5.2)
  3. Push-Benachrichtungen dürfen in den Einstellungen der Mobilgeräte-App nicht deaktiviert sein.
    Push-Benachrichtigung Settings

Ausblick

Als nächste Erweiterung arbeiten wir an einer Benachrichtigungsseite, auf der die versandten Events übersichtlich eingesehen werden können.

Zauberstab Wunschliste Dieses Update erfüllt einen Vorschlag mit 168 Votes von unserer Wunschliste.

Mit HiOrg-Server KURSE können Ausbildungsangebote nicht nur verwaltet, sondern auch direkt auf der eigenen Webseite eingebunden werden. So können sich potentielle Teilnehmer bequem informieren und sich auch direkt zum Kurstermin anmelden.

Um Kursangebote noch attraktiver und einfacher präsentieren zu können, haben wir diesen Bereich nun grundlegend überarbeitet. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ausbildungsangebote in 3 simplen Schritten ansprechend auf Ihrer Webseite zeigen können.

Neue Einstellungsseite: Öff. Kursangebote & TN-Anmeldung

Unter „System > Einstellungen“ findet sich der neue Menüblock „Öffentliche Kursangebote & TN-Anmeldung“. Dort haben wir alle wichtigen Einstellungen für die öffentliche Darstellung von Kursangeboten und Teilnehmeranmeldung übersichtlich zusammengefasst.

1. Kursliste zur Anzeige generieren

Zum Einbinden des Kursangebotes auf einer Webseite wird ein individueller Link benötigt, der bisher selbst zusammengebaut werden musste. Auf der neuen Einstellungsseite steht dafür nun ein Link-Generator zur Unterstützung bereit. Eine Standardliste mit allen öffentlichen Kursangeboten ist bereits im System angelegt und kann direkt genutzt werden. Wer es individueller mag, kann zusätzliche Listen hinzufügen und mittels der Checkboxen im Detailfenster (Stift-Button) einfach anpassen.

Hinweis: Es werden im Link-Generator nur Kurstypen aufgeführt, die im System bereits angelegt sind (System > Einstellungen > Kurstypen / Lehrscheine). Bei jedem Kurstyp kann nun auch eine Kurzbeschreibung und eine Grafik zur Darstellung auf der öffentlichen Kursliste hinterlegt werden.

2. Gestaltung festlegen

Im nächsten Abschnitt kann das Aussehen der Kursliste bearbeitet werden. Um diese möglichst gut (und einfach) an ein bestehendes Design anzupassen, können neben der Ausgabebreite auch Farbwerte eingestellt werden. Neben Buttons zum Anfordern eines eigenen Kurses stehen auch Einstellungen für BG-Teilnehmer zur Verfügung. Mittels Vorschaufenster lassen sich die Einstellungen bequem überprüfen.

Hinweis: Die gewählte Gestaltung ist universell für alle Listen gleich.

Am Ende der Seite können eigene AGBs hinterlegt und die Hinweise zum Datenschutz angepasst werden.

3. Link einbinden

Abschließend muss der Link zur gewünschten Kursliste nur noch kopiert, und auf der Organisationswebseite eingebunden werden. Er führt den Besucher dann zur Liste der Kursangebote. Fertig!

Teilnehmeranmeldung zu öffentlichen Kursen

Auch die Gestaltung der Teilnehmeranmeldung wurde überarbeitet und an die neue Kursliste angepasst. Ist im Link-Generator die Online-Anmeldung aktiviert, können sich interessierte Besucher direkt über die Kursliste zum gewünschten Termin anmelden. Die Daten werden automatisch zu HiOrg-Server übertragen, dort gespeichert und können wie bisher für Kurslisten, Teilnahmebescheinigungen und Rechnungen genutzt werden.

Eine weitere Neuerung ist die optimierte Anmeldung mehrerer Teilnehmer eines Unternehmens. Die Unternehmensdaten werden im Anmeldeprozess vorgehalten und müssen nicht für jeden Teilnehmer erneut eingegeben werden.

Wichtig: Bitte Einstellungen anpassen

Im Zuge der Umgestaltung haben wir verschiedene Einstellungen verschoben, umgestaltet oder werden in Zukunft ganz darauf verzichten. Hier eine Übersicht über die wichtigsten Punkte:

  • Wie oben beschrieben, finden Sie alle Einstellungen zum neuen Kursangebot nun unter dem Einstellungsblock „Öffentliche Kursangebote & TN-Anmeldung“.
  • Hinterlegen Sie einen Kurztext bei öffentlichen Kurstypen, um diesen auf der neuen Liste anzuzeigen.
  • Die generierten Links zur neuen Darstellung unterscheiden sich von den bisher genutzten Links. Bitte tauschen Sie diese entsprechend aus.
  • Die Einstellungsmöglichkeiten zum „alten“ Kursangebot (unter „System > Einstellungen > Ausbildung allgemein“) werden Anfang Dezember abgeschaltet. Die alten Ansichten werden voraussichtlich zum April 2021 automatisiert in die neue Standardansicht überführt. Keine Sorge: Wir werden vorher nochmal mit einer Erinnerung darauf aufmerksam machen.

Auch bei diesem Update haben wir uns an der Wunschliste orientiert. Wir freuen uns, Ihnen diese Neuerung zu präsentieren und sind zuversichtlich, dass potentielle Kursteilnehmer die neue Darstellung zu schätzen wissen und sich schnell in zahlende Kunden verwandeln.

Edit 25.11.2020:

Soeben wurde v5.5.2 der HiOrg-Server App veröffentlicht. Diese Version beinhaltet neben weiteren Verbesserungen auch die Funktionalität zum Push-Empfang. Es handelt sich also nicht weiter nur um ein Beta-Feature, sondern ist nach einem Update der installierten Version für alle App-Nutzer verfügbar.
Wir haben den Artikel entsprechend angepasst.
—–

Es ist soweit: Noch in dieser Woche wird es möglich sein, Benachrichtigungen direkt aus HiOrg-Server mittels Push auf das Smartphone eines Mitglieds zu senden. Dabei handelt es sich um eine spezielle Meldung, die innerhalb kürzester Zeit auf dem Mobilgerät des Mitglieds angezeigt wird, ohne dass zuvor die App geöffnet werden muss.

Push-Benachrichtigung HiOrg-Server

Ein Disponent kann dann auf einen Dienst, Kurs oder Termin aufmerksam machen, indem er beim Anlegen / Bearbeiten die neue Option „Push-Benachrichtigung an Mobilgeräte aller betroffenen Helfer“ „Push-Benachrichtigung an qualifizierte Helfer ohne aktuelle Rückmeldung“ auswählt.

Push-Benachrichtigung an betroffene Helfer versenden

Alle Mitglieder, für die diese Veranstaltung sichtbar ist, die sich zur Veranstaltung melden können, erhalten dann eine Nachricht. Also: Alle Disponenten, sowie alle Mitglieder der betroffenen Gruppe (auch wenn sie nicht qualifiziert sind). Tippt man am Smartphone auf diese Benachrichtigung, so öffnet sich die HiOrg-Server Beta-App HiOrg-Server App und man gelangt direkt zu den Details der betreffenden Veranstaltung.

Erste Implementierung in der Beta-App

Um die Funktion zuverlässig anbieten zu können, haben wir uns im ersten Schritt für einen Testlauf mit den Nutzern der Beta-App entschlossen. Der Fokus des Tests liegt für uns auf der Ermittlung von Durchlaufzeiten und Interaktionsraten, d.h. wie schnell erfolgen die Benachrichtigungen und wie wird die Funktion angenommen. Zeitgleich möchten wir unseren Nutzern einen ersten Mehrwert bieten und Feedback einholen.
Dabei müssen Sie sich keine Sorgen machen: Die neue Funktionalität ist eine Erweiterung und schränkt keine bestehende Funktion ein.

Voraussetzungen

Um Push-Benachrichtigung versenden und empfangen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. die Push-Funktion muss im Labor (System > Einstellungen > Labor) aktiviert werden (benötigt Admin-Recht)
    Push-Funktionalität im Labor aktivieren
  2. der Helfer muss die aktuelle Version der Beta-App (v5.4.7) aktuelle Version der HiOrg-Server App (v5.5.2) nutzen
  3. Push-Benachrichtungen dürfen in den Einstellungen der App nicht deaktiviert sein.

    Push-Benachrichtigung Settings

Weitere Informationen

Warum ist der Text in der Benachrichtigung so allgemein?

Da zum Erreichen der Endgeräte eine Anbindung an Apple bzw. Google zwingend notwendig ist, wird der verschickte Text über externe Dienste mit teilweise ausländischen Servern übertragen. Zum Schutz Ihrer Daten haben wir uns daher für eine Nachricht entschieden, die keine konkreten Informationen zur Veranstaltung und dafür relevanten Helfern preisgibt.

Was bedeuten die angezeigten Zahlenwerte?

  • Im Labor: Anzahl der Nutzer mit kompatibler App-Version: Dies wird auf Basis der letzten Anfrage per Mobile-App des Nutzers ermittelt.
  • Beim Dienst: Es wird die Anzahl der aktuell für Push registrierten Nutzer angezeigt. Dies entspricht nicht dem wirklichen Empfängerkreis, sondern dient mehr zur Abschätzung, von wie vielen die Beta-App in der Organisation genutzt wird.

Verbraucht die App jetzt mehr Akku?

Nein, der Empfang von Push-Events und die Erzeugung der Benachrichtigung wird ausschließlich über das Betriebssystem abgewickelt. Erst nach dem Öffnen der Benachrichtigung wird die App aktiv.

Kann ich als Helfer die Push-Benachrichtigungen deaktivieren?

Über die Einstellungen in der App kann der Empfang von Push-Benachrichtigungen deaktiviert und jederzeit wieder aktiviert werden.

Wie geht es weiter?

Die aktuelle Umsetzung der Push-Funktionalität ist nur der Beginn vieler weiterer Möglichkeiten. Folgende Schritte sind für die zukünftige Entwicklung denkbar:

  • Empfängerkreis besser einschränken
  • Erweiterung der Events (nicht nur bei Diensten über Änderungen / Aktivitäten informieren)
  • Automatisierung für bestimmte Events
  • Zusammenfassung von Events auf einer Benachrichtigungs-Seite in der App
  • Persönliche Konfiguration, über welche Ereignisse man mittels Push informiert werden möchte.

Warum dauert das alles so lange?

Wie das jüngste Beispiel der Corona-Warn-App gezeigt hat, ist eine zuverlässige Push-Funktion nicht ganz so trivial, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Wir haben viel Energie in die Evaluierung unterschiedlicher Lösungsansätze gesteckt, um ein verlässliches und Datenschutz-konformes Ergebnis zu finden. Wir sind zuversichtlich, dass wir auf dem richtigen Weg sind und bedanken uns bei allen Nutzern der Beta-App, die uns durch ihr Feedback unterstützen.