Beiträge

Es ist soweit: Noch in dieser Woche wird es möglich sein, Benachrichtigungen direkt aus HiOrg-Server mittels Push auf das Smartphone eines Mitglieds zu senden. Dabei handelt es sich um eine spezielle Meldung, die innerhalb kürzester Zeit auf dem Mobilgerät des Mitglieds angezeigt wird, ohne dass zuvor die App geöffnet werden muss.

Push-Benachrichtigung HiOrg-Server

Ein Disponent kann dann auf einen Dienst aufmerksam machen, indem er beim Anlegen / Bearbeiten die neue Option „Push-Benachrichtigung an Mobilgeräte aller betroffenen Helfer“ auswählt.

Push-Benachrichtigung an betroffene Helfer versenden

Alle Mitglieder, für die diese Veranstaltung sichtbar ist, erhalten dann eine Nachricht. Also: Alle Disponenten, sowie alle Mitglieder der betroffenen Gruppe (auch wenn sie nicht qualifiziert sind). Tippt man am Smartphone auf diese Benachrichtigung, so öffnet sich die HiOrg-Server Beta-App und man gelangt direkt zu den Details der betreffenden Veranstaltung.

Erste Implementierung in der Beta-App

Um die Funktion zuverlässig anbieten zu können, haben wir uns im ersten Schritt für einen Testlauf mit den Nutzern der Beta-App entschlossen. Der Fokus des Tests liegt für uns auf der Ermittlung von Durchlaufzeiten und Interaktionsraten, d.h. wie schnell erfolgen die Benachrichtigungen und wie wird die Funktion angenommen. Zeitgleich möchten wir unseren Nutzern einen ersten Mehrwert bieten und Feedback einholen.
Dabei müssen Sie sich keine Sorgen machen: Die neue Funktionalität ist eine Erweiterung und schränkt keine bestehende Funktion ein.

Voraussetzungen

Um Push-Benachrichtigung versenden und empfangen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. die Push-Funktion muss im Labor (System > Einstellungen > Labor) aktiviert werden (benötigt Admin-Recht)
    Push-Funktionalität im Labor aktivieren
  2. der Helfer muss die aktuelle Version der Beta-App (v5.4.7) nutzen
  3. Push-Benachrichtungen dürfen in den Einstellungen der Beta-App nicht deaktiviert sein.

    Push-Benachrichtigung Settings

Weitere Informationen

Warum ist der Text in der Benachrichtigung so allgemein?

Da zum Erreichen der Endgeräte eine Anbindung an Apple bzw. Google zwingend notwendig ist, wird der verschickte Text über externe Dienste mit teilweise ausländischen Servern übertragen. Zum Schutz Ihrer Daten haben wir uns daher für eine Nachricht entschieden, die keine konkreten Informationen zur Veranstaltung und dafür relevanten Helfern preisgibt.

Was bedeuten die angezeigten Zahlenwerte?

  • Im Labor: Anzahl der Nutzer mit kompatibler App-Version: Dies wird auf Basis der letzten Anfrage per Mobile-App des Nutzers ermittelt.
  • Beim Dienst: Es wird die Anzahl der aktuell für Push registrierten Nutzer angezeigt. Dies entspricht nicht dem wirklichen Empfängerkreis, sondern dient mehr zur Abschätzung, von wie vielen die Beta-App in der Organisation genutzt wird.

Verbraucht die App jetzt mehr Akku?

Nein, der Empfang von Push-Events und die Erzeugung der Benachrichtigung wird ausschließlich über das Betriebssystem abgewickelt. Erst nach dem Öffnen der Benachrichtigung wird die App aktiv.

Kann ich als Helfer die Push-Benachrichtigungen deaktivieren?

Über die Einstellungen in der App kann der Empfang von Push-Benachrichtigungen deaktiviert und jederzeit wieder aktiviert werden.

Wie geht es weiter?

Die aktuelle Umsetzung der Push-Funktionalität ist nur der Beginn vieler weiterer Möglichkeiten. Folgende Schritte sind für die zukünftige Entwicklung denkbar:

  • Empfängerkreis besser einschränken
  • Erweiterung der Events (nicht nur bei Diensten über Änderungen / Aktivitäten informieren)
  • Automatisierung für bestimmte Events
  • Zusammenfassung von Events auf einer Benachrichtigungs-Seite in der App
  • Persönliche Konfiguration, über welche Ereignisse man mittels Push informiert werden möchte.

Warum dauert das alles so lange?

Wie das jüngste Beispiel der Corona-Warn-App gezeigt hat, ist eine zuverlässige Push-Funktion nicht ganz so trivial, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Wir haben viel Energie in die Evaluierung unterschiedlicher Lösungsansätze gesteckt, um ein verlässliches und Datenschutz-konformes Ergebnis zu finden. Wir sind zuversichtlich, dass wir auf dem richtigen Weg sind und bedanken uns bei allen Nutzern der Beta-App, die uns durch ihr Feedback unterstützen.

In Kürze werden wir einige Erweiterungen im Bereich der Abrechnung veröffentlichen. Diese Funktionen können von allen Benutzern mit dem Recht rechnung genutzt werden und mit Recht rechnungsansicht (Ausnahme: Debitorenliste), auch Mitglieder im Leitungsteam haben bei vielen dieser Funktionen Leseberechtigung.

Zauberstab Wunschliste

Diese Erweiterungen im Rechnungsbereich setzen 4 Vorschläge mit insgesamt 116 Votes von unserer Wunschliste um. Die Veröffentlichung erfolgt am Dienstag, den 21.04.20120.

Neues Menü: Rechnungen

Alle Rechnungsfunktionen, egal ob zu Diensten oder Kursen, finden sich nun zusammengefasst im neuen Menüpunkt »Rechnungen«. Hier können anlassbezogene und freie Rechnungen geschrieben, eingesehen und gemahnt werden.

Steuersätze

Für Rechnungen zu Diensten und den unterschiedlichen Empfängergruppen im Kursbereich (Privatteilnehmer / Arbeitgeber / Berufsgenossenschaft – HiOrg-Server KURSE) können in unter System > Einstellungen > Rechnungen / Anforderungsformular nun jeweils Standardsteuersätze hinterlegt werden. Bei der Rechnungserstellung wird dann dieser Steuersatz vorgegeben, kann aber individuell für die Rechnung angepasst werden. Auch eine Pauschalberechnung ist weiterhin möglich.

Debitoren

HiOrg-Server PRO / KURSE unterstützt nun die Verwendung von Debitoren, um Rechnungsempfänger eindeutig zu repräsentieren. Mögliche Debitoren können Kunden / Arbeitgeber, Kursteilnehmer oder Berufsgenossenschaften sein.
Mit dem Feature »Debitoren« kann bei jeder Rechnung an Kunden, Kursteilnehmer und Berufsgenossenschaften eine Debitorennummer vergeben werden. Die entsprechenden Einstellungen finden Sie unter System > EInstellungen > Rechnungen / Anforderungsformular – Rechnungserstellung, dort kann auch ein eigener Nummernkreis festgelegt werden.

Eine Liste aller angelegten Debitorenkonten erreicht man über das neue Menü Rechnungen > Debitoren. Mittels Klick auf die Bezeichnung gelangen Sie zu weiteren Details des entsprechenden Eintrags.

Für Rechnungs- und Mahnungsformulare steht die Variable [[$debitor]] „Debitorennummer des Rechnungsempfängers“ zur Verfügung.

Export von Rechnungsdaten und Debitoren

Mit einem neuen Button unterhalb der Rechnungsliste können mit HiOrg-Server erstellte Rechnungen nun als CSV- oder Excel-Datei exportiert werden. Verschiedene Filter- und Sortiermöglichkeiten helfen bei der Auswahl. Dabei zeigt das System auch an, welche Rechnungen bereits zu einem vorherigen Zeitpunkt exportiert wurden.

Debitoren können über den Link unterhalb der Debitorenliste exportiert werden. Auch ein Import von Debitoren ist möglich, über die bereits bestehenden Assistenten im Bereich System > Datenpflege > Import: die Debitorennummern werden dann bei den Stammdaten des Kunden gespeichert.
(Die genannten Export-/Importfunktionen sind den Versionen HiOrg-Server PRO / KURSE vorbehalten.)

Export von Rechnungdaten für DATEV – Betatester gesucht

Momentan arbeiten wir außerdem noch an einem speziellen Datenexport für das DATEV-Format. Hier benötigen wir noch Betatester, die diese Funktion gerne ausprobieren würden.
Bitte schreiben SIe uns bei Interesse eine kurze Nachricht, wir melden uns dann bei Ihnen. Herzlichen Dank!

Beta-App für Android

Im vergangenen Monat konnten wir das Release der neuen iOS-Mobilgeräte-App feiern. In diesem Zug wurde auch die Überarbeitung der bestehenden App für Android angekündigt.

Nun ist es soweit: Unser Entwickler-Team ist hochmotiviert und wir freuen uns, die neu entwickelte App für Android zu einem Beta-Test freigeben zu können. Die Anwendung umfasst derzeit folgende Basisfunktionen:

  • filterbare Veranstaltungsliste mit Besetzungsstatus und eigenem Status
  • Zugriff auf alle Details einer Veranstaltung
  • direkt zur Veranstaltungsadresse navigieren
  • Nutzer können sich zu Diensten oder Terminen melden
  • filterbare Mitgliederliste
  • Anzeige von Dokumenten
  • Lesebestätigung für Dokumente (sofern im Labor-Bereich Ihres HiOrg-Servers aktiviert)
  • Rundmails oder SMS-Nachrichten mit vordefinierten Textbausteinen senden
  • zahlreiche Filtermöglichkeiten der Empfängerliste
  • mehrere HiOrg-Server Zugänge in der App verwalten und einfacher Wechsel mit nur einem Klick
  • Passwort ändern / neu anfordern

Diese Beta-Version verfügt noch nicht über alle Funktionen der aktuellen HiOrg-Server-App für Android (die Daten werden nicht offline vorgehalten und nicht im Hintergrund synchronisiert), besitzt aber bereits die Möglichkeit zur Anzeige von hinterlegten Dokumenten.

Sie möchten die neue App für Android testen? Gerne.

Der Beta-Test ist öffentlich, jeder Interessierte kann daran teilnehmen und den Test auch jederzeit wieder abbrechen.

Achtung

Wichtig: Für Rückmeldungen haben wir im HiOrg-Server Anwenderforum einen eigenen Bereich eingerichtet. Bitte benutzen Sie ausschließlich diesen Kanal für jegliches Feedback: so helfen Sie uns den Überblick zu behalten und Doppelmeldungen zu vermeiden. Vielen Dank.
Android ist eine Marke von Google LLC

Die Sonne lacht und bei uns im Büro wird fleißig getippt und getestet. Im letzten Jahr hat sich einiges im Bereich der Mobilgeräte-Apps getan, vor allem auch hinter den Kulissen.

Neue Mitarbeiter wurden gesucht und eingearbeitet. Inzwischen kümmert sich ein eigenes Team ausschließlich um die Weiterentwicklung der Apps. Nach einer umfangreichen Konzeptionierungsphase wurde im Frühjahr die erste Beta-Version der iOS-App veröffentlicht. Interessierte Tester können sich so schon von der Qualität der neuen Anwendung überzeugen. Insgesamt zeichnet sich die Entwicklung durch einen hohen Standard aus, was uns die Tester mit durchweg positiven Rückmeldungen bestätigen.

Wir freuen uns, nun eine offizielle Veröffentlichung der iOS-App für Herbst 2018 ankündigen zu können. Die bisher im App Store verfügbare Version wird dabei von der neuen Version abgelöst, die bis dorthin den gleichen Funktionsumfang erreicht.

Wer neugierig ist und schon vorher reinschnuppern möchte, der kann sich gerne noch als Beta-Tester anmelden.

Wie geht es weiter?

In den vergangenen Jahren wurde insgesamt mehr Energie in die Entwicklung der Android-App gesteckt, so dass diese bis jetzt noch aktueller und stabiler als die vorherige iOS-App ist. Langfristig werden wir die Apps für beide Plattformen auf eine neue, gemeinsame Basis stellen. Sobald das offizielle Release für iOS erfolgt ist, wird nach einer kurzen Beta-Phase auch die Android-App durch die neue, gemeinsame Version abgelöst. Unser Mobile-Team strebt an, das noch in diesem Jahr zu schaffen. Danach werden alle künftigen Updates möglichst zeitgleich mit identischen Funktionen für die beiden großen Plattformen erfolgen. Geplant sind dabei regelmäßige, kurze Releasezyklen mit ständigen Erweiterungen. Wir beabsichtigen monatliche Veröffentlichungen, so wie die Beta-Tester der iOS-App es bereits kennen.

Für alle Beta-Tester haben wir eigenen Bereich im HiOrg-Server Anwenderforum zum Austausch eingerichtet. Zusätzlich dazu kommunizieren wir alle Infos und viele Hintergründe rund um die Entwicklung von HiOrg-Server – und speziell die Mobilgeräte-Apps – verstärkt über unsere Social Network-Kanäle.
Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram oder Twitter, um stets auf dem Laufenden zu bleiben. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen und Kommentare ?

Passend zum Frühling sprießen auch beim HiOrg-Server an vielen Stellen kleine Neuerungen. Wir freuen uns, Ihnen ein paar kleinere Updates vorstellen zu dürfen:

Barcodes aus benutzerdefinierten Mitgliederdaten

Die gern genutzten Zusatzfelder bei den Mitgliederdaten wurden angepasst und die dort hinterlegten Informationen können nun bei der Erstellung von Etiketten/Ausweisen auch als Barcode ausgegeben werden. Dies verbessert die Erstellung von scanbaren Mitgliedsausweisen mit eigenem Nummernkreis.

Unter „System > Einstellungen > Gruppen / Mitgliederliste – Benutzerdefinierte Felder in der Mitgliederliste“ können bis zu 10 eigene Felder für Mitgliederdaten angelegt werden.

Zauberstab Damit setzen wir einen Vorschlag aus unserer Wunschliste um, der 153 Votes bekommen hat.

Termine ohne Helferstunden

Sollte ein Termin ohne Helferstunden erfasst werden, so konnte der Disponent dies bisher erst nach Ablauf des Termins angeben. Eine neue Checkbox beim Erstellen eines Termins legt nun von Anfang an fest, dass in diesem Einzelfall keine Helferstunden erfasst werden sollen, und es entfällt später die entsprechende Anfrage auf der Übersicht.

Zauberstab Dies war ein Wunsch mit 20 Votes.

Datum des letzten Kurses in der Erinnerungs-Mail

Mit HiOrg-Server KURSE können ehemalige Kursteilnehmer an die Auffrischung eines bereits besuchten Kurses erinnert werden. Für die Gestaltung dieser Erinnerungsmail steht nun die neue Variable [[$kursdatumletzteteilnahme]] zur Verfügung, welche das exakte Datum der letzten Kursteilnahme ausgibt.

Zauberstab Diese Neuerung für HiOrg-Server KURSE setzt einen Vorschlag mit 22 Votes um.

BG-Favoriten

Auch bei der Abrechnung von Kursen über die Berufsgenossenschaft gibt es einige Neuerungen. So haben wir eine aktualisierte BG-Liste im System hinterlegt, aus der Sie nun oft genutzte BGen als eigene Favoriten auswählen können. Bisher genutzte Einträge, die von der neuen Liste abweichen, werden trotzdem weiterhin (unterhalb davon) angezeigt. Individualisieren können Sie die Liste unter „System > Einstellungen – Ausbildung / Kurse – Berufsgenossenschaften“.

Bei der Online-Anmeldung können Teilnehmer (wenn gewünscht) nun auch gleich die zuständige BG auswählen. Zusätzlich ist es möglich, zu jeder BG einen Kommentar zu hinterlegen, der dem Teilnehmer angezeigt wird, wenn er diese BG auswählt. So können Sie die Teilnehmer bereits bei der Anmeldung auf Besonderheiten seiner BG hinweisen.

Beta-Version der iOS-App

Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen in unserem Forum zur Entwicklung der neuen Mobilgeräte-App. Die Beta-Version für iOS läuft bereits sehr stabil und die Resonanz der Tester ist durchweg positiv, was uns sehr freut und motiviert. Die aktuelle Testversion 3.1.2 unterstützt u.a. den einfachen Wechsel zwischen verschiedenen HiOrg-Server Benutzern. Die Weiterentwicklung schreitet stetig voran, in Kürze wird Version 3.2 freigegeben.

Schon im vergangenen Sommer haben wir darüber berichtet, dass eine komplett neue Mobilgeräte-App für HiOrg-Server entwickelt wird. 

Nun ist es soweit: Das Entwickler-Team ist auf der Zielgeraden und wir freuen uns, die neue iOS-App zu einem Beta-Test freigeben zu können. Folgende Basisfunktionen wurden bereits implementiert:

  • Übersicht Dienste und Termine
  • Detailansicht Veranstaltung mit Personalliste und Anforderungsprofil
  • Melden zur Veranstaltung / Abmelden / Meldung ändern
  • Rückmeldung zu beendeten Veranstaltungen: tatsächliche Endzeit und Hilfeleistungsstatistik
  • Mitgliederliste
  • …weitere Funktionen folgen in den kommenden Monaten
Sie möchten die neue iOS-App testen?

 

Achtung  Wichtig: Für Rückmeldungen haben wir im HiOrg-Server Anwenderforum einen eigenen Bereich eingerichtet. Bitte benutzen Sie ausschließlich diesen Kanal für jegliches Feedback: so helfen Sie uns den Überblick zu behalten und Doppelmeldungen zu vermeiden. Vielen Dank.

Nach ausführlicher Planung und komplett neuer Umsetzung, werden wir im August die erste Stufe des neuen Materialsystem zum Beta-Test freigeben.

Melden Sie sich als Beta-Tester
Der Test wird voraussichtlich in KW 34 starten, dazu suchen wir derzeit noch Teilnehmer.
Wenn Sie Admin eines HiOrg-Servers sind und sich als Beta-Tester für das neue Materialsystem bewerben möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an support@hiorg-server.de und nennen darin das Orga-Kürzel Ihres HiOrg-Servers.
Wenn Sie Motivation und Zeit hätten, während Ihres Tests an der Dokumentation dieses neuen Bereichs mitzuhelfen (http://wiki.hiorg-server.de), schreiben Sie das bitte einfach kurz dazu.

Wir freuen uns auf zahlreiche Tester und konstruktive Kritik. Im Voraus schon ein herzliches Dankeschön an alle, die uns in dieser wichtigen Phase unterstützen.