Schlagwortarchiv für: Benachrichtigungen

Willkommen 2022 🥳. Pünktlich zur Neues-Jahr-Entrümpelung hat sich HiOrg-Server herausgeputzt und präsentiert sich in leicht veränderter Optik.

Navigationsleiste

Ein neuer Navigationsbereich am oberen Bildschirmrand begrüßt nun den aktuellen User und zeigt auch den Benutzernamen an. Mit Klick auf das Icon öffnet sich ein Menü mit Link zum Benutzerkonto und Möglichkeit zum Logout. Rechts daneben gibt es eine kleine Glocke. Sie weist darauf hin, wenn es neue Benachrichtigungen im System gibt. Auch hier öffnet sich auf Klick eine Box, in der die neuen Benachrichtigungen angezeigt werden.

Ausschnitt Navbar mit neuen Elementen

Diese neue Navigationsleiste ist ein feststehendes Element, so dass von jeder Stelle schnell auf die Inhalte zugegriffen werden kann – ganz ohne Scrollen.

Verbesserte Darstellung von Benachrichtigungen

Vielleicht ist Ihnen schon aufgefallen, dass die Übersichtsseite nicht länger von blauen Benachrichtigungshinweisen verstopft wird … diese sind nun auf eine eigene Seite umgezogen. Die Glocke in der Navigationsleiste dient auch gleichzeitig als Sprungbrett zur neuen Benachrichtigungsseite.

Benachrichtigungsseite über Link aufrufen

Die neue Ansicht listet vorhandene Benachrichtigungen übersichtlich nach Alter auf. Alle Elemente können mittels Schlagworten einfach gefiltert werden, so dass Informationen schnell gefunden werden können. Zum Filtern stehen nur Schlagworte zur Verfügung, zu denen auch tatsächlich Benachrichtigungen vorhanden sind.

Zusätzlich gibt es im oberen Bereich 3 Schnellfilter, die auf Klick eine Kombination einzelner Schlagworte aktivieren.

Benachrichtigungsseite mit Anmerkungen

Neue (unbearbeitete) Benachrichtigungen werden durch einen Punkt gekennzeichnet. Durch Klick auf das Benachrichtigungselement ändert sich diese Markierung (gelesen / ungelesen). Ebenso verschwindet der Punkt, wenn der Link im Text aufgerufen wird.

Mit der Übernahme von Push-Benachrichtigungen in den regulären Funktionsumfang wurden das Benachrichtigungssystem der Web-Version und die Benachrichtigungsübersicht der Mobilgeräte-App bereits miteinander verschmolzen, so dass die meisten Benachrichtigungen synchronisiert auf beiden Plattformen ausgeliefert werden (Hinweis: In der App werden momentan primär solche Nachrichten angezeigt, mit denen man dort auch interagieren kann).

Der Funktionsumfang von HiOrg-Server ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Die überarbeitete Darstellung der Benachrichtigungen ist ein erster Schritt, um die Übersichtlichkeit und den Nutzerkomfort zu erhöhen. Auch die Navigationsleiste wird in dieser Richtung zukünftig noch gute Dienste leisten. Wir freuen uns auf zukünftige Veränderungen und Verbesserungen.

PS: Haben Sie schon unsere aktuelle Umfrage zur Weiterentwicklung von HiOrg-Server gesehen? Uns interessiert mit welchen Funktionen wir Sie bestmöglich unterstützen können, und möchten Sie deshalb um einen aktuellen Einblick in Ihre Organisation und Ihre Bedürfnisse bitten. Dankeschön für Ihre Mithilfe.

Eine Push-Nachricht ist eine spezielle Meldung, die direkt auf dem Mobilgerät angezeigt wird, ohne dass zuvor die HiOrg-Server App geöffnet werden muss. Zukünftig können diese Benachrichtigungen direkt aus HiOrg-Server auf das Smartphone eines Mitglieds gesendet werden, wenn dort die HiOrg-Server Mobilgeräte-App (ab v5.5.2) installiert ist.

Kommt Ihnen diese Funktion bereits bekannt vor? Sie haben vollkommen Recht, grundsätzlich ist die Möglichkeit für Push-Benachrichtigungen seit mehreren Monaten verfügbar. Bisher musste sie allerdings als Beta-Funktion im Laborbereich aktiviert werden – und das hat sich nun geändert. Mit der Übernahme in den offiziellen Funktionsumfang gibt es zusätzlich ein paar Änderungen und Erweiterungen.

Push für alle aktiviert

Aktuell können Anfragen bei Personalbedarf vom Disponenten per Push versendet werden (HiOrg-Server PRO und KURSE). Dabei kann der Disponent auf einen Dienst, Kurs oder Termin aufmerksam machen, indem er beim Anlegen / Bearbeiten die neue Option „Rückmeldung von qualifizierten Helfern anfragen“ auswählt.

Checkbox Rückmeldung anfragen

Informationen zum Einteilungsstatus, bspw. wenn eine Meldung zur festen Einteilung geändert wird, werden vom System automatisch per Push an die betreffenden Nutzer versendet.

Damit die neue Funktion auch direkt genutzt werden kann, haben wir den Push-Versand für alle Server standardmäßig aktiviert. Nachrichten werden von der App nun prominent auf dem Mobilgerät anzeigt – außer der Nutzer hat diese Möglichkeit bereits in den Einstellungen der App deaktiviert.

Die komplette Push-Funktionalität eines Servers kann vom Admin in den Einstellungen deaktiviert werden (System > Einstellungen > Funktionen (de-)aktivieren).

Push mit spezifischen Informationen

Als Reaktion auf das Feedback der Beta-Tester sind nun auch Push-Nachrichten möglich, die auf dem Home-Screen detailiertere Informationen enthalten. Bislang hatten wir uns hier für einen allgemeinen Text ohne konkrete Informationen zur Veranstaltung entschieden, da zum Erreichen der Endgeräte eine Anbindung an Apple bzw. Google zwingend notwendig ist.

Beispiel:
Standardnachricht: Personal für eine Veranstaltung benötigt: Bitte Rückmeldung abgeben.

Detaillierte Nachricht: Für den Dienst "TddE" am 03.10.2021 werden noch Helfer benötigt. Bitte prüfen Sie, ob Sie sich für diesen Dienst melden können. (demo)

Die Entscheidung, ob Veranstaltungsdaten und ggf. persönliche Helferdaten über ausländische Server (Amazon, Apple & Google) geleitet werden, liegt damit nun bei Ihnen. Die ausführlicheren Push-Benachrichtigungen sind standardmäßig deaktiviert und müssen vom Admin in den Einstellungen aktiviert werden.

Einheitliche Benachrichtigungen im System

Zusätzlich zur Übertragung per Push erscheinen Statusinformationen auch in der Benachrichtigungsübersicht der App. Im Benachrichtigungssystem der Web-Version (auf der Übersicht) waren diese Anfragen bisher nicht enthalten.
Durch die Verschmelzung der beiden Systeme werden Benachrichtigungen nun einheitlich ausgeliefert. Das bedeutet, dass Nutzer der Web-Version nun auch Meldungen zum Einteilungsstatus usw. erhalten. Im Gegenzug werden App-Nutzer bspw. auf ablaufende Ausbildungen, anstehende regelmäßige Überprüfungen und Terminabsprachen hingewiesen.

Hinweis: Informationen zum Einteilungsstatus und Personalanforderungen erscheinen unabhängig von Push im Benachrichtigungssystem, also auch wenn die Push-Funktionalität eines Servers deaktiviert ist.

Mit dieser Verschmelzung legen wir auch den Grundstein für weitere Neuerungen, die hier demnächst folgen werden. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Darstellung von Web-Benachrichtigungen, die durch eine Überarbeitung übersichtlicher werden sollen. Zusätzlich werden auch noch weitere Nachrichten integriert, bspw. Info bei neuen und geänderten Veranstaltungen oder Erinnerungen an anstehende Geburtstage, Kontrolle der persönlichen Daten, …

Nicht alle Informationen sollen als Pushnachricht versendet werden, aber wir sind trotzdem sicher, dass der neue Bereich die Arbeit mit HiOrg-Server noch komfortabler gestaltet.

Diese Woche gab es ein Update der HiOrg-Server App für Mobilgeräte (v5.5.2). Neben einer verbesserten Filterfunktion für die Veranstaltungsliste und einer farbcodierten Kategorieanzeige, ermöglicht dieses Update die Benachrichtigung von Mitgliedern mittels Push.

Im Oktober wurde eine Beta-Version der HiOrg-Server App veröffentlicht, die eine erste Implementierung von Push-Benachrichtigungen enthielt. Dabei konnte vom Disponenten eine Nachricht zu einem neuen oder aktualisierten Dienst ausgelöst werden, die dann allen Mitgliedern mit der Beta-App auf dem Mobilgerät zugestellt wurde.

Push im Labor aktivieren

Für die neue App-Version 5.5.2 haben wir diese Funktionalität nochmal erweitert: eine Benachrichtigung ist jetzt nicht nur bei Diensten, sondern auch bei Terminen und Kursen (in HiOrg-Server KURSE) möglich. So können neben Mitgliedern auch bspw. Dozenten problemlos und schnell informiert werden.

Zum Auslösen einer Benachrichtigung nutzen Sie einfach die neue Checkbox „Push-Benachrichtigung an qualifizierte Helfer ohne aktuelle Rückmeldung“ in den Veranstaltungsdetails. Diese finden Sie knapp oberhalb des Speichern-Buttons.

Voraussetzungen:

Um Push-Benachrichtigung versenden und empfangen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. die Push-Funktion muss (derzeit noch) im Labor (System > Einstellungen > Entwicklungslabor) von einem Nutzer mit Admin-Recht aktiviert werden.
    Entwicklungslabor
  2. Helfer benötigen die aktuelle Version der HiOrg-Server App (v5.5.2)
  3. Push-Benachrichtungen dürfen in den Einstellungen der Mobilgeräte-App nicht deaktiviert sein.
    Push-Benachrichtigung Settings

Ausblick

Als nächste Erweiterung arbeiten wir an einer Benachrichtigungsseite, auf der die versandten Events übersichtlich eingesehen werden können.

Zauberstab Wunschliste Dieses Update erfüllt einen Vorschlag mit 168 Votes von unserer Wunschliste.

Edit 25.11.2020:

Soeben wurde v5.5.2 der HiOrg-Server App veröffentlicht. Diese Version beinhaltet neben weiteren Verbesserungen auch die Funktionalität zum Push-Empfang. Es handelt sich also nicht weiter nur um ein Beta-Feature, sondern ist nach einem Update der installierten Version für alle App-Nutzer verfügbar.
Wir haben den Artikel entsprechend angepasst.
—–

Es ist soweit: Noch in dieser Woche wird es möglich sein, Benachrichtigungen direkt aus HiOrg-Server mittels Push auf das Smartphone eines Mitglieds zu senden. Dabei handelt es sich um eine spezielle Meldung, die innerhalb kürzester Zeit auf dem Mobilgerät des Mitglieds angezeigt wird, ohne dass zuvor die App geöffnet werden muss.

Push-Benachrichtigung HiOrg-Server

Ein Disponent kann dann auf einen Dienst, Kurs oder Termin aufmerksam machen, indem er beim Anlegen / Bearbeiten die neue Option „Push-Benachrichtigung an Mobilgeräte aller betroffenen Helfer“ „Push-Benachrichtigung an qualifizierte Helfer ohne aktuelle Rückmeldung“ auswählt.

Push-Benachrichtigung an betroffene Helfer versenden

Alle Mitglieder, für die diese Veranstaltung sichtbar ist, die sich zur Veranstaltung melden können, erhalten dann eine Nachricht. Also: Alle Disponenten, sowie alle Mitglieder der betroffenen Gruppe (auch wenn sie nicht qualifiziert sind). Tippt man am Smartphone auf diese Benachrichtigung, so öffnet sich die HiOrg-Server Beta-App HiOrg-Server App und man gelangt direkt zu den Details der betreffenden Veranstaltung.

Erste Implementierung in der Beta-App

Um die Funktion zuverlässig anbieten zu können, haben wir uns im ersten Schritt für einen Testlauf mit den Nutzern der Beta-App entschlossen. Der Fokus des Tests liegt für uns auf der Ermittlung von Durchlaufzeiten und Interaktionsraten, d.h. wie schnell erfolgen die Benachrichtigungen und wie wird die Funktion angenommen. Zeitgleich möchten wir unseren Nutzern einen ersten Mehrwert bieten und Feedback einholen.
Dabei müssen Sie sich keine Sorgen machen: Die neue Funktionalität ist eine Erweiterung und schränkt keine bestehende Funktion ein.

Voraussetzungen

Um Push-Benachrichtigung versenden und empfangen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. die Push-Funktion muss im Labor (System > Einstellungen > Labor) aktiviert werden (benötigt Admin-Recht)
    Push-Funktionalität im Labor aktivieren
  2. der Helfer muss die aktuelle Version der Beta-App (v5.4.7) aktuelle Version der HiOrg-Server App (v5.5.2) nutzen
  3. Push-Benachrichtungen dürfen in den Einstellungen der App nicht deaktiviert sein.

    Push-Benachrichtigung Settings

Weitere Informationen

Warum ist der Text in der Benachrichtigung so allgemein?

Da zum Erreichen der Endgeräte eine Anbindung an Apple bzw. Google zwingend notwendig ist, wird der verschickte Text über externe Dienste mit teilweise ausländischen Servern übertragen. Zum Schutz Ihrer Daten haben wir uns daher für eine Nachricht entschieden, die keine konkreten Informationen zur Veranstaltung und dafür relevanten Helfern preisgibt.

Was bedeuten die angezeigten Zahlenwerte?

  • Im Labor: Anzahl der Nutzer mit kompatibler App-Version: Dies wird auf Basis der letzten Anfrage per Mobile-App des Nutzers ermittelt.
  • Beim Dienst: Es wird die Anzahl der aktuell für Push registrierten Nutzer angezeigt. Dies entspricht nicht dem wirklichen Empfängerkreis, sondern dient mehr zur Abschätzung, von wie vielen die Beta-App in der Organisation genutzt wird.

Verbraucht die App jetzt mehr Akku?

Nein, der Empfang von Push-Events und die Erzeugung der Benachrichtigung wird ausschließlich über das Betriebssystem abgewickelt. Erst nach dem Öffnen der Benachrichtigung wird die App aktiv.

Kann ich als Helfer die Push-Benachrichtigungen deaktivieren?

Über die Einstellungen in der App kann der Empfang von Push-Benachrichtigungen deaktiviert und jederzeit wieder aktiviert werden.

Wie geht es weiter?

Die aktuelle Umsetzung der Push-Funktionalität ist nur der Beginn vieler weiterer Möglichkeiten. Folgende Schritte sind für die zukünftige Entwicklung denkbar:

  • Empfängerkreis besser einschränken
  • Erweiterung der Events (nicht nur bei Diensten über Änderungen / Aktivitäten informieren)
  • Automatisierung für bestimmte Events
  • Zusammenfassung von Events auf einer Benachrichtigungs-Seite in der App
  • Persönliche Konfiguration, über welche Ereignisse man mittels Push informiert werden möchte.

Warum dauert das alles so lange?

Wie das jüngste Beispiel der Corona-Warn-App gezeigt hat, ist eine zuverlässige Push-Funktion nicht ganz so trivial, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Wir haben viel Energie in die Evaluierung unterschiedlicher Lösungsansätze gesteckt, um ein verlässliches und Datenschutz-konformes Ergebnis zu finden. Wir sind zuversichtlich, dass wir auf dem richtigen Weg sind und bedanken uns bei allen Nutzern der Beta-App, die uns durch ihr Feedback unterstützen.

Es gibt Neuigkeiten bei der Ansicht zur Personalverfügbarkeit. Nachdem wir (neben kleineren Verbesserungen) vor Kurzem bereits die Anzeige der eingetragenen Abwesenheiten und Übersichtstabellen zu Ausbildungen und Fahrerlaubnis ergänzt haben, kommt nun eine weitere kleine Erweiterung.

Zeiträume filtern

Mit dem Zeitraumfilter können nun auch individuelle Zeiträume (statt wie bisher nur das aktuelle Datum) berücksichtigt werden. Das hilft dem Disponenten dabei abzuschätzen, welche Mitglieder bspw. nächste Woche für einen Dienst verfügbar wären.

Mit den Quick-Links unter den Eingabefeldern lassen sich die Werte bequem automatisch eintragen.

Rundmail und SMS senden

Verfügbare Mitglieder können über die Mehrfachauswahl am Tabellenfuß nun einfach als Empfänger für Benachrichtigungen (per E-Mail oder SMS) ausgewählt werden. Dazu einfach den Haken setzen und die entsprechende Aktion auswählen. So können z.B. Alarmierungen versendet werden. Auch Vorab-Anfragen für noch nicht fertig geplante, zukünftige Dienste sind im Zusammenhang mit dem Zeitraumfilter möglich.

Die Zeiten ändern sich… Dieser Beitrag wurde vor über 3 Jahren erstellt. Der Inhalt könnte daher veraltet sein.

Bislang war für Dienste mit mehreren Schichten nur die Auswahl eines Einsatzleiters möglich, was in der Realität oft anders aussah. Heute Nacht werden wir dazu ein Update veröffentlichen, danach kann für jede Schicht ein separater Einsatzleiter festgelegt werden. Außerdem haben wir die Bestätigungen an eingeteilte Helfer und den Veranstalter optimiert. E-Mails und SMS werden nun individuell für jeden Zeitraum versandt, so dass Helfer nur noch über die für sie relevanten Schichten und Abschnitte informiert werden. Das gleiche gilt für Erinnerungen zum Dienst, die nun gezielt gewählt werden können.

Die Neuerungen werden auch in die HiOrg-Server Apps übernommen. Für iOS wird es ein entsprechendes Update in KW 9 geben. Für Android erfolgt die Umsetzung vorerst in der aktuellen Beta-Version, die Veröffentlichung für alle Nutzer planen wir für den April 2019.

Zauberstab

Damit setzen wir einen Vorschlag mit 53 Votes aus unserer Wunschliste um.

Die Zeiten ändern sich… Dieser Beitrag wurde vor über 8 Jahren erstellt. Der Inhalt könnte daher veraltet sein.

Anlässe für Benachrichtigungen selbst wählenHaben Sie sich schon öfters gewundert, warum die Kollegen E-Mails zu neuen Terminen bekommen und Sie nicht? Wahrscheinlich liegt das an den fehlenden Häkchen unter ‚Mein Konto > Meine Daten > Benachrichtigungen‚. Dort können Sie genau einstellen, zu welchem Anlass Sie eine E-Mail oder SMS erhalten möchten.
Achtung: Die Information wird nur über einen Kanal versandt. Wenn Sie also keine Information verpassen möchten, empfehlen wir immer E-Mail und SMS zu wählen.

Und noch eine kleine Bitte in eigener Sache: Grundsätzlich werden die Häkchen beim Anlegen eines Mitglieds nicht automatisch gesetzt, so dass niemand unerwünscht benachrichtigt wird. Manchmal setzt aber der Admin alle Häkchen, wenn er einen neuen Benutzer anlegt. Sollten Sie ungewollte Mitteilungen von Ihrem HiOrg-Server erhalten, so markieren Sie diese bitte nicht als Spam, sondern entfernen Sie einfach die entsprechenden Haken in Ihrem Konto.
Das schützt uns vor Einträgen auf Blacklists und erspart Ihnen Komplikationen mit den Mailfunktionen