[Behoben] Störung Erreichbarkeit

,

Derzeit ist aufgrund einer technischen Störung der Datenbank die Nutzung von HiOrg-Server stark eingeschränkt.

Wir arbeiten gemeinsam mit den Technikern unseres Rechenzentrums mit Hochdruck daran, die Ursache der Störung zu analysieren und zu beheben.

Aufgrund unserer redundaten Datenbank sowie der mehrstufigen Backup-Strategie rechnen wir nicht mit einem Datenverlust.

Sobald uns weitere Informationen darüber vorliegen (z.B. auch eine Schätzung, wann die Störung behoben sein wird), werden wir dies hier als Update veröffentlichen.

Update 12:38 Uhr: Ursächlich war eine nachhaltige Netzwerkstörung in unserem Rechenzentrum, welche inzwischen behoben wurde. Der HiOrg-Server ist nun wieder erreichbar.

Update 27.09.22: Siehe unsere ausführliche Stellungnahme zu diesem Ausfall

4 Kommentare
  1. Steffen Schölkopf
    Steffen Schölkopf sagte:

    GIbt es bereits Infos, wann das Rechenzentrum wieder online geht? Laut Alles Störungen ist wohl das gesamte Rechenzentrum offline!

    Antworten
    • Christoph Blechschmitt
      Christoph Blechschmitt sagte:

      Tatsächlich war die Netzwerkanbindung unseres Rechenzentrums nachhaltig gestört (weitere Detail-Infos werden auch wir erst im Laufe des Tages erhalten). Erfreulicherweise wurde das Problem aber dann gegen 12:38 Uhr behoben, während Sie gerade Ihre Anfrage getippt haben.
      Inzwischen ist der HiOrg-Server wieder wie gewohnt ungestört erreichbar. Vielen Dank für Ihre Geduld.

      PS: Wir werden aus den mehrfachen (wenn auch teils nur kurzen) Störungen der letzten Monate eine nachhaltige Konsequenz ziehen. In Kürze berichten wir an dieser Stelle darüber.

      Update: siehe unsere ausführliche Stellungnahme zu den Ausfällen

      Antworten
    • chrisble
      chrisble sagte:

      In der Folge des o.g. Ausfalls am Vormittag kam es tatsächlich zu weiteren, jeweils aber nur kurzzeitigen Problemen in der Erreichbarkeit. Wir sind diesbezüglich im Austausch mit den Technikern unseres Rechenzentrums, und hoffen (ebenso wie Sie) auf rasche Stabilisierung der Situation.

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar zu Steffen Schölkopf Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert